Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

Nach einer kleinen Pause geht es heute mit der Z-Achse weiter. Dabei bauen wir auch gleich die X-Achse ein und haben somit alle Achsen des Prusas fertiggestellt.

 

 

Zuerst bringen wir die beiden 350mm Wellen an der Seite an. Auf ihnen laufen dann die Linearkugellager der X-Achse. Dafür wird zuerst die rod-clamp mit zwei M3x20 Schrauben und A3,2 Unterlegscheiben am Motorhalter angebracht. Für die Passende M3 Mutter hat der Motorhalter auf der Gegenseite Passungen.
Achtung: im Bild fehlen die Unterlegscheiben!
Schiebt dann die Welle durch die rod-clamp und zieht die rod- clamp leicht an.

 

Nehmt euch jetzt die im letzten Teil fertig zusammengebaute X-Achse und setzt sie in die Z-Achse ein. Dazu schiebt ihr die beiden eben angebrachten Wellen von oben durch die Kugellager und schiebt die Wellen im Anschluss durch die unteren bar-clamps.

 

Falls die Wellen nicht durch die bar-clamps gehen, müsst ihr die Wellen etwas erhitzen.

 

Als Nächstes werden die beiden kurzen 210mm Gewindestangen vorbereitet. Die Gewindestangen werden über die z-coupling mit der Motorwelle verbunden. Dazu bereiten wir zuerst die z-coupling vor (diese besteht aus zwei Teilen), indem wir vier M3 Muttern in die Passungen stecken. Falls diese nicht sofort passen, empfiehlt es sich sie kurz zu erwärmen.

 

Nehmt euch jetzt das vorbereitete Teil der z-coupling und schraubt die Gewindestange ein. Nehmt dazu M3x20 Schrauben mit A3,2 Unterlegscheiben. Schraubt zunächst nur zwei Schrauben ein, damit die Gewindestange fest sitzt. Das Ganze wiederholt ihr dann auch für die zweite 210mm Gewindestange.

 

Jetzt kommen in die oberen Öffnungen am x-end-idler und x-end-motor jeweils eine M8 Mutter.

 

Bevor wir die Gewindestangen und Motoren einbauen, wird ein Stück Aquariumsschlauch auf die Motorwellen geschoben. Dieser dient dazu, dass die Motorwelle fest mit der z-coupling und der Gewindestange verbunden wird.

 

Steckt jetzt den ersten Motor in den Motorhalter.

 

Nun werden die vorbereiteten Gewindestangen an den Motoren festgeschraubt. Auch hier werden wieder M3x20 Schrauben mit A3,2 Unterlegscheiben genommen.

 

Wenn ihr beide Gewindestangen fest mit den Motoren verbunden habt, schraubt ihr sie in die M8 Muttern am x-end-idler und x-end-motor.

 

Jetzt kommt auch von unten noch eine M8 Mutter in den x-end-idler und x-end-motor. Die Gewindestangen werden dann durch beide M8 Muttern geschraubt und sitzen somit fest im x-end-idler und x-end-motor.

 

Zum Schluss werden die Motoren noch mit jeweils 3 M3x10 Schrauben mit A3,2 Unterlegscheiben befestigt.

 

 

Falls ihr euch diese Anleitung lieber in bewegten Bildern ansehen wollt, hier unser Video auf YouTube:

3D-Drucker selber bauen - Mendel Prusa Aufbauanleitung [Z-Achse]

 

Ihr habt noch keinen Prusa und wisst nach diesem ersten Teil gar nicht wohin mit eurer Motivation? Dann könnt ihr euch hier euren eigenen Prusa kaufen:

Prusa Teilesets