Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nachdem alle Achsen montiert sind, geht es mit dem Zusammenbauen des Greg´s Hinged Extruder, der auch Greg´s Wade Extruder genannt wird, weiter. Der Extruder bildet mit dem Hotend das Herzstück eures 3D-Druckers, indem er dafür sorgt, dass das dem Hotend genug Filament zugeführt wird. Der Extruder wird auf die bereits angebrachten Linearkugellager der X-Achse angebracht. 

 

 

Nehmt euch zuerst den Extruder Block und bestückt ihn mit zwei M3 Muttern.

 

Als Nächstes wird der idler vorbereitet. Steckt dazu den 21mm Bolzen durch das Kugellager. Falls der Bolzen sehr schwer in das Kugellager geht, nehmt einen Hammer zu hilfe aber achtet darauf, dass ihr nicht zu viel Kraft aufbringt, um das Kugellager nicht zu beschädigen.

 

Steckt dann das Kugellager in den idler.

 

Nehmt euch nun den Extruder Block und schraubt ihn mit zwei M3x15 Schrauben mit A3,2 Unterlegscheiben am x-carriage fest.

 

Der idler wird jetzt mit dem Extruder Block verbunden. Nehmt dazu eine M3x35 Schraube, jeweils eine A3,2 Unterlegscheibe und eine Sicherungsmutter.

 

Jetzt kommt die Filamentschraube in das große Zahnrad. Die Filamentschraube wird später dafür sorgen, dass immer genügend Filament nachgeführt wird.

 

 

Jetzt kommen 6-7 A8,4 Unterlegscheiben auf die Filamentschraube. Diese sorgen für die richtige Position der Filamentschraube. Wie viele tatsächlich benötigt werden entscheidet sich sobald die Filamentschraube befestigt ist.

 

Der Extruder Block besitzt zwei Aussparrungen für Kugellager. Drückt nun das Erste hinein.

 

Schiebt jetzt das Zahnrad samt Filamentschraube mit Unterlegscheiben durch das Kugellager und bringt auf der anderen Seite das zweite Kugellager an.

 

Jetzt wird der idler mit M3x40 Schrauben mit Federn und Unterlegscheiben festgeschraubt. Die passende M3 Mutter kommt von oben in den Extruder Block (sieh Pfeil).

 

Die Extruderschraube wird hinten mit zwei gekonterten M8 Mutter gesichert.

 

Schaut jetzt, ob die Riffelung der Extruderschraube mittig zum Kugellager ist. Falls nicht, erhöht oder verringert die Anzahl der Unterlegscheiben.

 

Jetzt wird der Motor des Extruder angebracht. Dazu muss vorher noch das Zahnrad aufgesteckt und mit einer Madenschraube festgezogen werden. Der Motor wird dann mit drei M3x10 Schrauben festgeschraubt.


Jetzt könnt ihr den Extruder auf eure X-Achse aufstecken und den Riemen anbringen. Es empfiehlt sich, auch hier den Extruder mithilfe von Kabelbindern an den Kugellagern zu befestigen.

Auf der rechten Seite wird der Riemen mit einer belt-clamp und M3x20 Schrauben mit Unterlegscheiben befestigt. Nehmt zum Befestigen M3 Sicherungsmuttern.

 

Auf der linken Seite wird der Riemen zusammen mit einer Spannvorrichtung angebracht, die nachträglich Spannen ermöglicht. Dazu wird der Riemen unten durch eine Riemenführung geschoben und oben mit einer belt-clamp befestigt. Von der Seite wird nun z.B eine M3x20 Schraube eingedreht, die den Riemen spannt.

 

Falls ihr euch diese Anleitung lieber in bewegten Bildern ansehen wollt, hier unser Video auf YouTube:

3D-Drucker selber bauen - Mendel Prusa Aufbauanleitung [Greg´s Hinged Extruder]

 

Ihr habt noch keinen Prusa und wisst nach diesem ersten Teil gar nicht wohin mit eurer Motivation? Dann könnt ihr euch hier euren eigenen Prusa kaufen:

Prusa Teilesets