Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

Der Virus des Geocachings hat uns auch schon mehr als fünf Jahre fest im GriffCool. Weil wir vor einiger Zeit einen Nachtcache mit mehreren Stationen geplant hatten musste natürlich auch eine Art "Leuchtboje" her. Die heute üblichen reflektierenden Sticker sind zwar ganz nett, aber nicht wirklich etwas Besonderes. Deshalb haben wir unseren eigenen Wegmarker etworfen. Er passt in eine kleine Filmdose, die sich mit Wachs leicht und sicher versiegeln lässt. Das Bild oben zeigt das Innenleben bei seiner ersten Wartung.

 

Herzstück ist ein ATTiny45, der zwei LED's ansteuert sowie einen Fotowiederstand überwacht. Die Firmeware ist so programmiert, dass der Controller alle 1.5 Sekunden aufwacht und zunächst einmal nachschaut, ob es Tag oder Nacht ist. Ist die Umgebungshelligkeit zu hoch legt er sich wieder schlafen und verbraucht in diesem Zustand gerade einmal 0.17 Mikroampere.

Sobald es Nacht wird aktiviert der Microcontroller ein kürzeres Abtastintervall und lässt bei einem erneuten Lichteinfall auf den Fotosensor die LED's mit 10 kurzen Impulsen blitzen. Die superhellen LED's brauchen bei den kurzen Impulsen ebenfalls kaum Strom, so dass die drei AAA-Batterien über drei Jahre lang halten. Die Firmeware ist simple und gut kommentiert, so dass Anpassungen kein Problem sein sollten.

Vielen Dank auch an Ralf, der schon 2006 mit seinem Reaktivlicht-Kochbuch die Grundlage für die hier verwendete Schaltung gelegt hat.

Download

Geocaching_Reaktivlich.rar